Rund um beamtenrechtliche Regelungen sowie tarifrechtliche Themen im Land Sachsen-Anhalt

Aus der PRAXIS für die PRAXIS: Tagesseminar zum Beamtenversorgungsrecht für Mitarbeiter in Behörden sowie sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes. Auch sehr gut für Personalratsmitglieder geeignet >>>mehr Informationen zu Terminen und der Anmeldung

Das Taschenbuch "WISSENSWERTES für Beamtinnen und Beamte" kostet 7,50 Euro und bietet mehr als 300 Seiten rund ums Beamtenrecht (Besoldung, Arbeitszeit, Urlaub, Tipps zum Nebenjob, Beihilfe, Personalvertretung und Beamtenversorgung). Daneben können Sie auch das Behörden-ABO für 19,50 Euro bestellen und erhalten dann drei Taschenbücher im Komplettpaket: WISSENSWERTES, BEIHILFERECHT und BAMTENVERSORGUNGSRECHT. Gemeinsam mit dem monatlichen MAGAZIN für Beamtinnen und Beamte können Sie das beliebte Nachschlagewerk schon für nur 22,50 Euro inkl. Versand und MwSt. bestellen

Wir bieten noch mehr Publilkationen. Bestellungen per Mail oder Fax >>>Bestellformular


Herzlich Willkommen!

Hier informieren wir Sie über beamten- und tarifrechtliche Informationen des Landes Sachsen-Anhalt, beispielsweise Besoldung, Beihilfe, Beamtenversorgung, Nebentätigkeitsrecht und Tarifrecht. Neben Gesetzen, Rechtsverordnungen und sonstigen Verwaltungsvorschriften finden Sie auch die aktuellen Besoldungstabellen und Tariftabellen.

Daneben geben wir einige Erläuterungen zu anderen Gebieten des Beamtenrechts, z.B. Anwaltsverzeichnis, Klinikverzeichnis.


 

Aktuelles aus Sachsen-Anhalt:
Besoldungsanpassung 2013/2014: Kabinett beschließt Gesetzentwurf

Das Kabinett hat am 16.04.2013 den Entwurf eines Landesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetzes 2013/2014 beschlossen. Damit sollen die am 9. März 2013 zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) und den Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes vereinbarten Tarifsteigerungen inhaltsgleich mit einer zeitlichen Verzögerung von sechs Monaten zum 1. Juli 2013 und zum 1. Juli 2014 auf den Besoldungs- und Versorgungsbereich übertragen werden.

Der Gesetzentwurf sieht vor, dass
- zum 1. Juli 2013 die Grundgehaltssätze und sonstigen Besoldungsbestandteile um linear 2,65 Prozent,
- die Anwärterbezüge zum 1. Juli 2013 um 50 Euro,
- zum 1. Juli 2014 die Grundgehaltssätze, Anwärtergrundbeträge und sonstigen Besoldungsbestandteile um linear 2,95 Prozent
erhöht werden.
Die beschleunigte Beschlussfassung ermöglicht eine Verabschiedung des Gesetzes in zwei Lesungen des
Landtags noch vor der Sommerpause.

 

Mehr Informationen zur Besoldung und zum Besoldungsrecht in den Ländern:

 
www.besoldung-baden-wuerttemberg.de >>>zur Website
www.besoldung-bayern.de >>>zur Website
www.besoldung-berlin.de >>>zur Website
www.besoldung-brandenburg.de >>>zur Website
www.besoldung-bremen.de >>>zur Website
www.besoldung-hamburg.de >>>zur Website
www.besoldung-hessen.de >>>zur Website
www.besoldung-mecklenburg-vorpommern.de >>>zur Website
www.besoldung-niedersachsen.de >>>zur Website
www.besoldung-nordrhein-westfalen.de >>>zur Website
www.besoldung-rheinland-pfalz.de >>>zur Website
www.besoldung-saarland.de >>>zur Website
www.besoldung-sachsen.de >>>zur Website
www.besoldung-sachsen-anhalt.de >>>zur Website
www.besoldung-schleswig-holstein.de >>>zur Website
www.besoldung-thueringen.de >>>zur Website

 

Red 20210817

 

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.besoldung-sachsen-anhalt.de © 2021